Die neue Vielfalt

Auf Norddeutschlands ältester und größter Wasserburg braut Burgherr René Gunther seit Mai 2014. Vier Biere können Besucher nun im romantischen Innenhof der Plattenburg in der Prignitz genießen, darunter „Schwarze Magd“ und „Schwarzer Vogt“, die beiden dunklen mit und ohne Honig. Sie schmecken so, als wären sie schon immer auf der Burg im Ausschank. Im gleichen Jahr startete auch Rico Knorr vom „Prignitzer Hof“ in Pritzwalk. Er braut ein Helles und saisonal auch Hefe- sowie Holunderbier. Neu ist „Wolfsblut“, rötliches, traditionelles Festbier. Knorr liegt voll im Trend, wenn er meint „Meine Gäste freuen sich, ein typisches Bier der Region zu trinken.“