Tag der Deutschen Einheit in Potsdam

Datum: 05.09.2020 - 04.10.2020

30 Jahre – 30 Tage – 30x Deutschland

Die Leitidee des neuen Konzeptes ist der vollumfängliche Wechsel von einem Bürgerfest hin zu einer 30-tägigen Ausstellung (vom 5. September bis 4. Oktober 2020) mit Installationen, gleichsam im wesentlichen reduziert auf die Präsentationen der Bundesländer und Zipfelgemeinden, der Bundesverfassungsorgane sowie der Gastgeber Brandenburg und Potsdam. Auf publikumsintensive Bühnen und „Meilen“ wird verzichtet.

Die Besucher können sich in einer großformatigen weiträumigen Galeriesituation innerhalb der attraktiven Potsdamer Stadtkulisse bewegen. Die frei zugänglichen Ausstellungspunkte in der historischen Innenstadt stehen für räumliche und zeitliche Entzerrung, das Vermeiden von Hotspots und der verantwortungsvollen Durchsetzung von Hygienemaßnahmen im Zuge der Covid-19-Pandemie.

Leider sieht das aktuelle Konzept einer 30-tägigen Ausstellung keinerlei Stände für Speisen, Getränke, Schauhandwerk oder sonstige Stände für aktive Informationsvermittlung und Verkauf vor. Ob eine Beteiligung unserer interessierten Unternehmen bis zum Herbst dennoch möglich werden wird, kann die Staatskanzlei Brandenburg gegenwärtig nicht beurteilen.

Die Landespräsentation Brandenburgs findet auf dem Alten Markt vor dem Brandenburger Landtag unter dem Motto „Auf zu neuen Ufern“ statt.

Der Verband pro agro wird sich an der geplanten Ausstellung beteiligen. Unser Ziel ist es, die Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie den Land- und Naturtourismus unseres Landes auch auf passivem Wege für die Besucher sichtbar und digital erlebbar werden zu lassen. Dazu stellen wir unsere  Themen über den gesamten Zeitraum (30 Tage / 24 Stunden) in einem Glascube (2,5 x 2,5m) dar.