Fläming

Bewegende Erlebnisse

Der Fläming bewegt jeden. Auf 220 Kilometern führt der auch bei Radlern geschätzte Fläming-Skate durch Wälder, Wiesen und Felder des Niederen Fläming. Nordic Walker wählen im Naturpark Nuthe-Nieplitz zwischen 43 Rundkursen des FlämingWalk. Durch den Naturpark Hoher Fläming kann man von Burg zu Burg wandern, etwa zur mittelalterlichen Burg Rabenstein, auf der man nicht nur regionale Spezialitäten genießen, sondern auch einem Falkner bei der Arbeit zuschauen kann. Reiter schätzen die sandigen Waldwege des Naturparks, auf denen die Natur und die Ruhe genießen können. Die südöstlich von Berlin gelegene Region ist berühmt für den Spargel, der rund um Beelitz prächtig gedeiht. Wenn die Ernte vorbei ist, machen sich Spargelreiter auf den Weg über die Felder. In Brück kann man jedes Jahr prächtige Kaltblüter, die „Titanen der Rennbahn“ erleben. Im Baruther Urstromtal liegt eine der ältesten Glashütten Brandenburgs. Im Museumsdorf Baruther Glashütte brennen bis heute die Öfen und Besucher können sich in der Kunst des Glasblasens üben. In Kloster Zinna wird nicht nur die Technik des Handwebens gezeigt, dort kann man auch erleben, wie der legendäre Kräuterlikör „Zinnaer Klosterbruder“ nach alten Rezepten hergestellt wird.